SCHUBERT
Online-Aufgaben Deutsch als Fremdsprache 
|     Zum SCHUBERT-Verlag    |     Links    |     Fragen und Antworten    |      Impressum      |     Nutzungsbedingungen    |     Startseite aufrufen    | 

Sprachniveau  C1
Kapitel  7


Nominalisierungen
Verkürzen Sie die Sätze wie im Beispiel.
Unseren Lösungsvorschlag erfahren Sie, wenn Sie an der Frage auf das Fragezeichen klicken.

Schlaf und geistige Leistungsfähigkeit

 0. Muster:   Wenn man zu wenig schläft, sinkt die geistige Leistung rapide.
Bei zu wenig Schlaf sinkt die geistige Leistung rapide.

1. Dadurch, dass die Verarbeitungskapazitäten des Gehirns sinken, lässt die Fähigkeit nach, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Ihr
Satz:

lässt die Fähigkeit nach, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
2. Die Leistung des Gehirns ist davon abhängig, wie viel man in der Summe schläft.
Ihr
Satz:
Die Leistung des Gehirns
3. Wenn der Schlaf jeden Tag nur vier Stunden dauert, erreicht man ein geistiges Niveau, als wäre man 24 Stunden wach.
Ihr
Satz:

erreicht man ein geistiges Niveau, als wäre man
24 Stunden wach.
4. Nachdem man aufgewacht ist, braucht das Gehirn ca. 20 Minuten, bis es funktioniert.
Ihr
Satz:

braucht das Gehirn ca. 20 Minuten, bis es funktioniert.
5. Da am Nachmittag der Schlafdruck ansteigt, werden die meisten Menschen müde.
Ihr
Satz:

werden die meisten Menschen müde.
6. Wenn man älter wird, steigt die Gefahr von Schlafstörungen.
Ihr
Satz:

steigt die Gefahr von Schlafstörungen.
7. Ergebnisse von Tests haben gezeigt, dass Probanden mit Schlafmangel mehrere IQ-Punkte verlieren.
Ihr
Satz:

verlieren Probanden mit Schlafmangel mehrere IQ-Punkte.
8. Die meisten Entscheidungsträger erkennen noch immer nicht, dass Schlafmangel negative Auswirkungen auf ihre Leistungsfähigkeit und Kreativität hat.
Ihr
Satz:
Die meisten Entscheidungsträger erkennen noch immer nicht



Hier stellen wir Ihnen diese Aufgabe als Arbeitsblatt im PDF-Format zur Verfügung.